Zum Inhalt springen
Logoneu3

Ich bin ein grosser Fan von Bowls, weil die Vielfalt einfach so unglaublich gross ist. Man kombiniert, was Spass macht und schmeckt. Hier meine AW-Variante einer Hirse-Bowl. Wer Hirse nicht so gut verträgt, kann sie ganz einfach mit Kartoffeln oder Süsskartoffeln ersetzen. Die zwei Saucen sorgen für eine wahre Geschmacksexplosion und ergänzen sich wunderbar. En Guete!

  • pflanzenbasiert
  • glutenfrei
  • laktosefrei
  • frei von krankmachenden Nahrungsmitteln

Hirse-Bowl mit zweierlei Saucen

5 from 1 vote
Mahlzeit Hauptmahlzeit, Snack, Vorspeise
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 5 Karotten
  • 1/2 Weisskohl klein
  • 1/2 Rotkohl klein
  • 1/4 Blumenkohl
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Rote Paprika
  • 1/2 Kopfsalat
  • 6 EL Gekochte Hirse, warm oder kalt
  • 1 kleine Zwiebel in feinen Scheiben
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 10 Scheiben Chili oder Peperoncini scharf
  • 1 TL Tahini
  • 2 dünne Scheiben frischer Ingwer
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Cashewmus
  • 3 – 4 EL Ahornsirup
  • ca. 200 ml Wasser
  • Salz nach Belieben
  • Kräuter nach Belieben

Anleitung
 

  • Kopfsalat waschen, schleudern und in der Bowl anrichten
  • Nacheinander Weisskohl, Karotten, Rotkohl in einer Küchenmaschine fein reiben und nebeneinander in der Bowl platzieren
  • Blumenkohl, Gurken, rote Paprika und Zwiebel ebenfalls nacheinander in der Küchenmaschine in dünne Scheiben schneiden, alles schön nebeneinander anrichten, die Zwiebel kommt in die Mitte
  • Zuletzt mit der gekochten Hirse die letzte Lücke im Kreis schliessen
  • Für die süsse Tahini-Chilisauce Tahini ca. 100 ml Wasser, den Saft einer Zitrone, Ahornsirup, die Chili- und Ingwerscheiben und etwas Salz im Mixer zu einer sämigen Sauce verarbeiten und in ein Schälchen abfüllen
  • Für die Knoblauch-Cashewsauce ca. 100 ml Wasser, den Saft einer Zitrone, 1 – 2 geschälte Knoblauchzehen, etwas Salz und das Cashewmus ebenfalls im Mixer zu einer Sauce mixen und ich eine kleine Schale füllen
  • Die Chilisauce mit einer Scheibe Chili, die Cashewsauce mit etwas Kräuter garnieren, servieren

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Kathleen Spiegelhauer am 5. März 2022 um 12:37

    5 stars
    Dankeschöööön liebe Mirjam für dieses wundervolle Rezept 🙏💕🙏

    • Veröffentlich von Mirjam Hill am 5. März 2022 um 14:13

      Sehr gerne liebe Kathleen! 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Recipe Rating